08.01.2012

Veröffentlicht auf von henninggoesaustralia

CIMG8812ACIMG8845lso los gehts. Aus den CIMG8828mehreren mehrtägigen Bushwalks wenn ich wieder zurückkomme ist ein 4h Bushwalk geworden, der es allerdings in sich hat! Vom Anspruch, aber auch der Landschaft. Also hieß es dann um 7 aufstehen, damit wir um 8 loskommen und dann in ner Stunde da sind. Der Walk war im Springbrook Nationalpark direkt an der Grenze zu New South Wales. Peter hatte gestern schon Karten ausgedruckt, damit wir dann auch super planen können CIMG8867und dann haben wir uns dazu entschieden den Perling Brook Falls Track zu machen, wo man die gigantischen Perling Brook Wasserfälle sehen kann. Hier nebenstehend zu sehen. Angefangen hat der Track oben an den Wasserfällen, da konnte man dann richtig bis an die Kante gehen und dann einmal links runter und rechts wieder rauf. Ja und um sich die Dimensionen ma klar zu machen der Wasserfall ist ungefähr 100 Meter hoch und deswegen dauerts ja von oben bis nach unten, weil man ja dann nciht den senkrechten Weg nach unten nimmt, sondern immer so nur geringes Gefälle herabgeht. Insgesamt war der Track dann 6km lang, weil wir in der Mitte noch n Abstecher zu ner Lagune gemacht haben.... Hier folgen nun ein paar Impressionen! Das coole ist, dass man hinter dem Wasserfall hergehen konnte. So zwischen Felsen P1030959und dem Wasser dann eben:D man wird nur n bisschen nass, aber das is doch schonmal ne coole Erfahrung xD und nächstes Mal wenn ich wieder hier bin nehme ich mir dann ne Badehose mit, weil das echt erfrischend aussah in der Lagune zu baden.... nur Peter hat mir ja nich gesagt ich soll die mitnehmen und riechen kann ich sowas auch noch nich.

Vorallem hätte ich das bei den Temperaturen und total nassgeschwitzt gebraucht :D So ei Bushwalk ist ja schließlich anstrengender als auf ebener Straße zu latschen, auch wenn der nur 6km lang war. Mit Peter sind wir dann strammen Fußes da durchgejoggt und insgesamt haben wir dann ja wie ich schon gesagt habe 4h geraucht. Dann gings noch zu so nem Lookout, wo man von MT. Warning aus sehen konnte und dann nach hause, weil Simon keinen Bock mehr hatte... Naja ich war ja auch schon gut zufrieden :) und ich muss mich ja auch noch um nen Hostel auf Fiji kümmern. Habe dann eins für umgerechnet 5€ die Nacht gefunden und dann auch gleich gebucht xD Juhuuuu mein Abenteuer kann losgehen. Dann nochma eben schnell die letzte Runde Scrabble gegen Louise hinter mich gebrach und ab ins Cottage, skypöööön. LG noch aus Australien

Habe jetzt übrigens zwei neue Alben hier hochgeladen. Einmal von Silvester mit Conny und Lea und halt das vom Springbrook NP hier jeweils die links: Silvester 2011 Silvester 2011   Springbrook National Park Springbrook National Park

Veröffentlicht in Tagebuch

Kommentiere diesen Post